DSL Anbieter Erfahrungen, Meinungen und Bewertung Erfahrungen, Meinungen und Bewertung von DSL und Kabel Internet Anbietern

Eigene Erfahrungen mitteilen

Anbieter Erfahrungen mitteilen Wer will kann auch seine eigenen Kabel Internet und DSL Anbieter Erfahrungen in diesem Blog mitteilen. Dazu einfach kurz anmelden und los gehts.

Anbieter Bewertung

Provider bewerten Hier können Kunden ihren Internetanbieter bewerten.
Zur Provider Bewertung

Verbraucherzentralen: Informationen & Hilfe

Letzte Kommentare

  • Jean: Hände weg vom Vodafone! Ich habe in einem Shop DSL 16000 abgeschlossen, der Anschalttermin wurde mir mündlich...
  • Jochen: Uns wurde versprochen, dass wir beim Fernsehen über das Internet keine Einschränkungen haben werden. Alles...
  • Schatz: Ohje lieber Hände weg von Vodafone Wir haben 2011 einen Vertrag abgeschlossen (Surf Sofort Paket) mit...
  • Sleepy13: Hallo Ich hatte telefonisch ein Vodafone DSL Classic Paket 16000 für 24,95€ und gleichzeitig einen Umzug...
  • Herta: Meine Erfahrungen mit der Vodafone DSL Flat sind überwiegend schlecht. Nach meinem Umzug habe ich ein gutes...
  • Erfahrungen mit Vodafone DSL

    - Nie wieder Vodafone – Am 11. Mai 2009 hatte ich mit Vodafone einen DSL Vertrag abgeschlossen. Im Laden wurde mir zugesichert, dass in zwei bis drei Wochen der Anschluß verfügbar sei. Der erste Techniker Termin war für den 29. Mai zwischen 8 und 16 Uhr anberaumt. (Aufgrund des Zeitraums, den Vodafone trotz Nachfragen nicht präzisieren konnte, musste ich mir einen Tag Urlaub nehmen). Gegen 15 Uhr erhielt ich ein SMS von Vodafone : „der Anschluß konnte nicht realisiert werden.“ Auf meine telefonische Nachfrage hin wurde mir mitgeteilt, der Techniker der Telekom sei da gewesen, hätte mich aber nicht erreicht. Das ist aber nicht richtig. Ich war den ganzen Tag zu Hause und hatte 8 Stunden keinen Schritt vor die Tür gemacht und nur auf den Techniker gewartet. Meine Klingel funktioniert und es ist ein Namensschild angebracht.

    Am 23. Juni rief mich der Kundenservice von Vodafone an und teilte mir den nächsten Techniker Termin am 23. Juni mit. Der Techniker der Telekom würde zwischen 8 Uhr und 12.30 Uhr kommen. Ich nahm mir wieder einen halben Tag Urlaub. An der Haustür befestigte ich einen A4 Zettel in dem ich dem Telekom Techniker mitteilte ich würde ihn schon seit Wochen erwarten und ich hätte mir für den Termin extra frei genommen. Als der Techniker um 12.30 Uhr noch nicht aufgetaucht war, rief ich wieder bei der Vodafone Hotline an. Der Vodafone Service Mitarbeiter teilte mir mit der Techniker Termin sei immer zwischen 8 Uhr und 16 Uhr ich solle doch noch etwas warten. Also rief ich noch mal bei meinem Arbeitgeber an und nahm mir noch den Rest des Tages frei. Kurz nach 15 Uhr erhielt ich wieder die SMS, „ der Anschluß konnte nicht realisiert werden.“ Der Vodafone Kundenservice teilte mir mit, der Techniker sei da gewesen und hätte mich nicht erreicht. Das ist nicht richtig, ich hatte ja schon unten an der Haustür durch mein Infoschreiben an den Telekom Techniker kundgetan, dass ich auf den Telekom Mann warte.

    Als ich dann bei Ihrer DSL Abteilung anrufen wollte, waren die Leitungen ständig belegt, dass ich erst um 17.25 Uhr mit einer Mitarbeiterin sprechen konnte. Die Argumentation der Vodafone Mitarbeiter lautete stets, wir bei Vodafone können nichts dafür, da ist der Service Techniker der Telekom schuld. Ich hatte auch mehrfach bei der Telekom angerufen, um mich über den Service bzw. über das Verhalten des Technikers zu beschweren. Die Antwort der Telekom lautete, das kein Vertragsverhältnis zwischen der Telekom und mir bestehe und mir deshalb keine Auskünfte erteilt werden könnten. Die Aussage der Telekom ist zutreffend. Ich hatte einen Vertrag mit Vodafone geschlossen, zur Telekom besteht von meiner Seite keine vertragliche Beziehung.

    Da der Telekom Techniker im Auftrag oder auf Geheiß von Vodafone handelt, muss sich Vodafone sich das Verhalten der Telekom auch zurechnen lassen. Aus Kundensicht ist es äußerst erstaunlich, daß Vodafone – ein großes Telekommunikationsunternehmen – offenbar nicht in der Lage ist innerhalb eines Monats einen Standard DSL Anschluß in einer deutschen Großstadt freizuschalten bzw. freischalten zu lassen. Keiner der vielen Callcenter Mitarbeiter konnte oder wollte mir sagen, warum die Termine tatsächlich geplatzt sind oder wie Vodafone vermeiden will, dass der nächste Termin wieder platzt.

    Als Konsequenz meiner Erfahrungen habe ich jetzt den Vertrag mit Vodafone gekündigt.

    VN:F [1.8.2_1042]
    Fanden Sie diesen Erfahrungsbericht hilfreich?
    Bewertung: 9.0/10 (63 Stimmen abgegeben)
    Erfahrungen mit Vodafone DSL9.01063

30 Kommentare zu “Erfahrungen mit Vodafone DSL”

  1. Stefan L. sagte am

    Hallo Leidensgenosse,

    genau das gleich Theater mache ich schon seit dem 23.06.2009 mit. Bis heute nach drei geplatzten Terminen ist mein Internetanschluss immer noch nicht freigeschaltet.

    Vodafone ist nicht in der Lage eine vernünftige Erklärung für die Vorkommnisse zu geben. Jeder Mitarbeiter im Call Center erzählt mir etwas anderes.
    Auf eine Antwort einer schriftlichen Beschwerde an die Kundenbetreuung warte ich schon seit zwei Wochen.

    Interessant fand ich übrigens, dass ich Post von Arcor bekommen habe. Mit denen habe ich keinen Vertrag geschlossen.

    Wie ist es bei Ihnen ausgegangen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Stefan L.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +4 (von 6 Stimmen)
  2. Wolfgang B. sagte am

    Hallo,

    warte jetzt fast schon zwei Monate auf einen DSL und Festnetz-Anschluss (Flatrate Paket). Mit dem Kundenservice bin ich höchst unzufrieden, das Band erzählt nur Werbung und ansonsten Infos, die vollkommen unbrauchbar sind und aus den Werbebroschüren stammen. Einen Kundenbetreuer ans Telefon zu bekommen ist sogut wie unmöglich, und wenn dann sind diese zwar nett aber völlig inkompetent. Bin mittlerweile sehr verzweifelt. Wenn ich die nächsten Tage keinen Anschluss bekomme, gehe ich wieder zurück zu den rosa Leuten. Sowas muss man sich nicht bieten lassen.

    Grüße,
    Wolfgang B.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? -1 (von 3 Stimmen)
  3. Sierra sagte am

    Hallo ich habe mir vor knapp 2 Monaten das Vodafone Surf-Sofort-Paket (6000er Leitung) geholt. Leider warte ich bis heute noch darauf.

    Ich habe am 11.08.09 meinen ersten Anschlusstermin von Vodafone erhalten, deshalb hatte ich mir einen Tag (unbezahlten) Urlaub genommen, in der guten Hoffnung das alles reibungslos funktioniert. Leider musste ich feststellen, dass sich kein “Mitarbeiter” von Vodafone (bzw. Telekom Techniker) bei mir hat blicken lassen.

    Am 24.08.09 war der zweite Anschlusstermin, wo ich mir abermals einen unbezahlten Urlaubstag nehmen musste. Wie beim ersten Termin ist allerdings kein Techniker bei mir gewesen.

    Am 14.09.09 war der dritte Anschlusstermin, wo ich wie bei den ersten beiden malen wieder Urlaub nehmen musste. Allerdings erschien wieder kein Techniker.

    Gestern, 23.09.09 habe ich mich zum wiederholten mal an die zum Glück kostenfreie Hotline von Vodafone gewendet und mir wurde gesagt, dass mein Anschluss bereits geschalten wurde. Daraufhin habe ich sofort versucht die EasyBox neu zu installieren da weder Internet noch Telefonie funktionierte. Da dies allerdings nicht von Erfolg gekrönt war, hatte ich den technischen Dienst von Vodafone angerufen der den Anschluss geprüft hatte und darauf gekommen ist das er nicht weiss was mit meinem Anschluss ist. Ich warte nun noch ab was der technische Dienst von Vodafone sagt und wenn alles nichts hilft, kündige ich den Vertrag und Wechsel zu einem anderen Anbieter.

    Für alle die Lange warten können und Internet/Telefon nicht unbedingt brauchen ist Vodafone der beste Anbieter den es zur Zeit gibt.

    Mit freundlichen Grüßen, der wartende Sierra

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +6 (von 14 Stimmen)
  4. M.-K. W. sagte am

    Hallo, liebe VF-Geschädigte!

    Wenn ich das lese, dann kommt mir hier schon wieder die Galle hoch. Seit dem 18.08. warte ich auf einen Anschlusstermin, aber es tut sich gar nichts. Widersprüchliche Aussagen werden an der Servicehotline nach (regelmäßig) 35 Minuten in der Warteschleife getroffen, Versprechungen gemacht, die nicht eingehalten werden, und und und. Letzten Samstag bekam ich dann wieder ein Schreiben, es könne nur noch ein paar Wochen dauern. HALLO!? Ich warte schon seit 3 1/2 Monaten. Nicht mehr länger. Eine Abmahnung meinerseits haben sie angeblich nie bekommen. Blöd nur, dass ich diese per Einschreiben mit Rückschein geschickt habe. Surf-Sofort!? Wohl kaum! Ich werde nun sämtliche Verträge bei Vodafone kündigen. Der Service ist unter aller Kanone! Ich habe jetzt zur Telekom gewechselt. Die haben 10 Tage für einen Anschluss gebraucht!

    Ich wünsche allen, die diesen Zirkus ebenfalls durchmachen, viel Geduld beim Warten.

    Liebe Grüße

    M.-K. W.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? 0 (von 4 Stimmen)
  5. Könnte da die Telekom nicht ihre Techniker dazu anhalten bei Konkurrenten “extra” langsam zu aggieren? Die meisten Konkurrenten der Telekom haben nämlich keine eigenen Techniker, sondern müssen auf die der Telekom zurückgreifen. So könnte man sich auch Kunden angeln.
    Gruß
    Tino

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +1 (von 5 Stimmen)
  6. Nu super! Hätte ich vielleicht alles eher lesen sollen.
    Habe meinen Vertrag im Oktober abgeschlossen. Nun hab ich seit 1.12. weder Telefon noch Internet, da die Telekom fristgerecht die Verbindung beendet hat. Vodafone hat angeblich versucht unseren Anschluss per 1.12. freizuschalten aber die Telekom hättet noch keine Freigabe erteilt. Wir rufen fast jeden Tag bei Vodafone an und hören immer die gleichen “Ausreden”. Nun haben sie uns einen Technikertermin zum 4.1. genannt, könnten es aber auch nicht 100%ig zusagen. Tolle Aussage.
    Ich weiß nicht mehr weiter. Es hat mich schon so viele Nerven und Ärger gekostet – und das alles vor Weihnachten!

    Habe nur einen Tipp. Bleibt bei dem Anbieter mit dem ihr zufrieden seit, denn Geld ist nicht alles!

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +3 (von 5 Stimmen)
  7. Ich kann Ihr Befinden durchaus nachfühlen. Auch mich kostet Vodafone nur Ärger und Nerven. Am 23. April 09 habe ich den Vertrag bei Vodafone unterzeichnet obwohl ich noch bei der Telekom und 1&1 unter Vertrag stand. Der Vertreter wollte sich um die Kündigungen kümmern. Bei der Telekom hat es auch ganz schnell geklappt. Nur von 1&1 komme ich nicht los. Nun bezahle ich 2 x für den Internetzugang und Telefonflat, obwohl der Internetzugang über 1&1 erfolgt. Ich habe versucht bei 1&1 zu kündigen aber ich bin noch ein ganzes Jahr gebunden und bei einer Kündigung werde ich innerhalb von 3 Tagen abgeschaltet und muss trotzdem noch ein volles Jahr die Gebühren entrichten. Wie soll ich wissen, dass bei einer Kündigung der Internetzugang über Vodafone erfolgt. Bin total verzweifelt!!

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? -1 (von 1 Stimme)
  8. Herbert B. sagte am

    Ich habe von der Vodafone Tochterfirma ARCOR von Januar 2008 bis September 2008 sage und schreibe 16 Termine zugesagt bekommen und kein Techniker der Telekom ist gekommen. Mir wurden laufend Rechnungen zugestellt für den Internetzugang. 2 Monate lang habe ich Rechnungen bekommen wo jemand mit meiner Festnetznummer andere Festnetznummern und Handynummern angerufen hat, obwohl ich kein Festnetz habe. Daraufhin bin ich zu Kabel Deutschland und habe innerhalb von 4 Wochen meinen Internet- und Telefonanschluss erhalten.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? 0 (von 0 Stimmen)
  9. Peter sagte am

    Ich habe anfang September bei Vodafone das Surf Sofort Paket bestellt. Meinen T-Com Anschluss hatte ich schon länger gekündigt und er wurde termingemäß am 16.11.2009 beendet. Mittlerweile habe ich den 3. Telekom-Termin bekommen. Beim ersten mal stand der am falschen Haus. Beim zweiten Mal wollte er es aus der Ferne schalten. Nichts funktioniert. Ich weiß nun nicht ob T-Com falsch geschaltet hat oder ob bei Vodafone etwas nicht ok ist.

    Weiss schon nicht mehr was ich hier noch machen soll.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? 0 (von 0 Stimmen)
  10. @Peter:
    Was ist mit einem Anwalt. Mir erging es mal ähnlich. Bei mir hat`s geholfen :)

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? 0 (von 0 Stimmen)
  11. GameQueen sagte am

    Hallo zusammen,
    ich bin auch mehr als sauer auf Vodafone. Ich habe im Oktober Telefon und Internet für meine neue Wohnung bestellt, in die ich im Januar gezogen bin.
    Der Techniker kam auch am Tag wie angekündigt, dass war der 8.1. und seitdem sollten Telefon und Internet funktionieren. Ich rufe nun seit 1 1/2 Wochen fast jeden Tag dort an und immer wieder wird mir gesagt, dass das morgen freigeschaltet wird und das bei denen ein Fehler passiert ist. Und wenn ich diese Erfahrungsberichte hier so lese, dann habe ich noch weniger Lust, zu warten.
    Kann ich den Vertrag jetzt eigentlich fristlos kündigen, da Vodafone noch keine Leistung erbracht hat?

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? 0 (von 0 Stimmen)
  12. Karin M. sagte am

    Hallo Leute
    Also mir ergeht es auch so wie euch. Ich habe Ende Oktober einen Vertrag mit Vodafone abgeschlossen. Bis heute wurde ich nur vertröstet, Kundenservice unter aller S… Ich habe gekündigt und alle Geräte per Einschreiben zurückgeschickt. Gestern erhielt ich Post mit dem Inhalt, dass die Kündigung nicht akzeptiert wird, ich warten soll und Widerruf nicht akzeptiert wird. Habe noch im Dezember bei der Telekom abgeschlossen (4 Tage und alles funktioniert!) Komisch, was. Habe jetzt wegen “arglistiger Täuschung” (Verschweigen von Tatsachen) erneut gekündigt. Mal sehen!! Was habt ihr unternommen?

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? 0 (von 0 Stimmen)
  13. Anja S. sagte am

    Ich bin beruflich auf Internet und Telefon angewiesen. Mir wurde im Oktober bestätigt, daß Vodafone mir ohne Probleme zum 1.12. meinen Telefonanschluß in der neuen Wohnung zur Verfügung stellen könne… Nun ist es Ende Januar und ich warte nun seit über 3 Monaten auf einen Telefonanschluß. Von Vodafone höre ich nur etwas, wenn ich massiv nachfrage, ansonsten kommt von dieser Firma gar nichts.
    Nun wurde mir auf meinen Druck hin ein Termin für den 8.2. bestätigt. Ich bin gespannt. Angeblich würden mir die Endgeräte mindestens 2 Wochen vor Anschluß zugesandt werden. Dann hätten die ja nun schon mal eintrudeln müssen…
    Mein Nachbar wartet seit geschlagenen 7 (!!!!) Monaten auf einen Anschluß. Auch bei ihm verstrichen mittlerweile zahlreiche angekündigte Anschlußtermine, die es ANGEBLICH mit dem Telekom-Techniker gegeben hat. Begründung: Er wäre nicht anwesend gewesen… was nicht stimmte…
    Mittlerweile glaube ich nicht mehr, daß Vodafone überhaupt in der Lage ist uns einen Telefonanschluß zu stellen. Sollte mein Termin am 8.2. nicht stattfinden, bekommen die meine Kündigung und gleich ein Schreiben vom Anwalt.
    Von Alice habe ich die schriftliche Bestätigung, daß ich innerhalb von 3 Wochen dann Telefon habe.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +1 (von 1 Stimme)
  14. Warte seit Ende November auf Freischaltung. Ein mal war ein Techniker da, ist aber wieder abgezogen, obwohl Wohnungsschlüssel hinterlegt wurde. Seitdem ist nichts mehr passiert. Habe gekündigt und werde morgen einen Vertrag bei einem neuen Anbieter machen.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? -1 (von 1 Stimme)
  15. Johann N. sagte am

    Hey Leute,
    habe nun das gleiche Problem mit Vodafone. Mich würde interessieren ob man jetzt den “Vertrag” fristlos kündigen kann. Wie ist es bei Karin M. ausgegangen? Habe nämlich den Verdacht, dass Vodafone mir nie einen Internetzugang bereitstellen wird. Die können doch nicht ständig die Freischaltungstermine verschieben.
    Eine Dienstleistung seitens Vodafone wird doch nicht geboten in dem Fall, oder? Da kann man doch den Antrag bzw. Vertrag einfach aufheben bzw. kündigen, was meint ihr?
    Machts gut
    jo

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +2 (von 4 Stimmen)
  16. Mario sagte am

    Auch beim dritten Anschlusstermin ist kein Techniker erschienen, um meinen DSL-Anschluss zu schalten. Ich habe jeweils Urlaub genommen und von 8.00 – 16.00 mein Wohnung nicht verlassen. Obendrein stundenlange Wartezeiten bei der Vodafone-Hotline. Ein neuer Termin wäre erst wieder in 14 Tagen möglich. Dies ist der miserabelste Service, den ich je erlebt habe!

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +3 (von 3 Stimmen)
  17. Henry H. sagte am

    Hallo zusammen, soweit kann ich mich nicht über Vodafone beklagen. Habe ein DSL-16000 am 29.12.09 nach telefonischer Beratung im Internet bestellt, die Hardware kam 2 Wochen später, der Telekomtechniker war zum Termin um 08:15 da und der Anschluss lief ab 09:30. Und das, wo sogar die Hardware an eine andere Adresse geschickt werden mußte als die eigentliche Anschlußadresse!! Kundenservice habe ich auch schon genutzt wg. schlechter Performance des DSL, anstatt 16.000 kommen bei mir nur 1.000 an, nach 5 Minuten war der Kundenbetreuer dran, hat die Leitung durchgemessen, das Problem an den technischen Kundendienst weitergeleitet, der sich am nächsten Morgen bei mir mit einer Lösung gemeldet hat.
    Was will man mehr?

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +1 (von 5 Stimmen)
  18. christo sagte am

    Kann die schlechte Erfahrung nur bestätigen:
    Neuer Vertrag Ende Dezember (!) abgeschlossen – Upgrade auf Sprach Flat und Wechsel auf DSL 16.000. Passiert ist:
    1. Telefonnummer nicht richtig übernommen
    2. Sprachanschluß erst nach Wochen nutzbar.
    3. Totalausfall des Service/ Support. D.h. man muss sich – zwangsläufig – selbst um ALLES kümmern.
    4. Ärger, Ärger, Ärger, Kosten und zeitl. Aufwand
    5. Falsche Rechnung bekommen
    6. DSL Upgrade funktioniert nicht:
    Ende Dezember bestellt, für den 01.02. bestätigt, nicht geliefert, Nachfrage bei der Technikhotline – Feststellung, dass Umstellung trotz gegenteiliger Auskunft nicht rechtzeitig erfolgt ist, Ansage neuer Termin 11.02. – und gestern erfahre ich mündlich: angeblich sind 16.000 aufgrund der Dämpfung bei mir gar nicht drin, man habe mich wieder auf 6000 zurückgestellt (ohne mir was zu sagen, sowas erfährt man nur nebenbei…).
    lass mir das jetzt schriftlich geben und werde danach die fristlose Kündigung aus wichtigem Grund aussprechen.

    Kennt sich jemand mit den rechtlichen Voraussetzungen aus?
    Aus meiner Sicht können sie aus technischen Gründen den Vertrag nicht erfüllen, also müßte ich raus können …
    Finger weg von Vodafone !!!

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +1 (von 1 Stimme)
  19. Heute sollte mein Geschäftsanschluß freigeschalten werden (Eröffnung 25.02.2010). Aber wie schon oft geschrieben, wer nicht erschien – war der Telekom Techniker. Neuer Termin 01.03.2010 – in keiner Weise akzeptabel. Ich weiß aus früherer beruflicher Erfahrung, dass die Telekom immer Gründe findet, warum es nicht geht. Die neuen Anbieter sind in vielen Fällen wirklich machtlos. Da ich ohne Telefon und Internet handlungsunfähig bin, werde ich wohl den Weg über den Anwalt gehen. Ein bestätigter Termin muss eingehalten werden.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? -1 (von 1 Stimme)
  20. Gudrun H. sagte am

    Tja auch ich werde hier nun Vodafone mal an den Pranger stellen.
    Am 22.01.10 habe ich online einen neuen Telefonanschluss geordert. Bestätigung kam prompt. Und es wurde mir zugesagt, dass zum 03.08.10, wenn mein Telekom Anschluss ausläuft, ich am gleichen Tag über Vodafone telefonieren kann. Heute ist der 01.03.10 und ich habe noch nicht mal den guten Willen von Vodafone gesehen mir einen Anschluss zum 03.08.10 zu stellen.
    Mir wurde mitgeteilt, dass man laut der Telekom meinen Anschluss erst zum 15.08 freischalten kann. Früher geht das nicht. Die Telekom sagt, dass ist ein Vodafone Problem und umgekehrt sagt Vodafone dass die Telekom hier einen Fehler gemacht hat. Der Kunde ist im Endeffekt hier der DUMME und keinen interessiert es. Da ich Unternehmerin bin und mit der neuen Nummer schon Visitenkarten drucken lassen habe, kann ich diese natürlich nun im Altpapier entsorgen. Kostenerstattung von Vodafone?? Nein sicher nicht. Dumm gelaufen. Nicht mal ein Entschuldigung oder eine Gutschrift für’s Handy. Handy wird nun bei Vodafone als bald als möglich auch gewechselt.

    Nach unzähligen Telefonaten mit der Telekom und Vodafone habe ich mich dazu entschieden den Mist wieder zu kündigen. Nun warte ich schon seit 2 Wochen auf die Bestätigung der Kündigung. 8 Mal habe ich schon hinterher telefoniert! Heute soll es wahr werden, die Bestätigung soll heute raus gehen, per Mail. Schade dass man daran nicht glauben kann.
    Hände WEG von VODAFONE!!!.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +6 (von 6 Stimmen)
  21. E.D. sagte am

    Hallo Zusammen,

    wie ich hier lesen kann, bin ich nicht die einzige unzufriedene Kundin der ehemaligen Arcor heutige Vodafone Gesellschaft. Die Freischaltungstermine wurden bei mir nach einigen Wochen immer noch nicht bestätigt. Jedes mal wenn ich anrufe, da wird darauf hingewiesen, dass ich in den kommenden Tagen Post erhalten werde. Nach Wochen habe ich dennoch keine Post erhalten und heute habe ich telefonisch erfahren, nach dem ich die Vodafone-Hotline angerufen habe, dass der Vodafone-Gesellschaft ein Fehler unterlaufen wäre und dass deshalb der Auftrag neu aufgesetzt werden müsste.
    Werde jetzt versuchen herauszufinden, ob eine fristlose Kündigung bzw. Sonderkündigung möglich wäre. Guter Rat, wie siehe oben, HÄNDE WEG VON VODAFONE!!!

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? 0 (von 4 Stimmen)
  22. Ich habe am 01.02.2010 meinen Antrag für Vodafone All Inklusive 16000 abgeschickt und heute am 31.03.2010 meinen neuen Anschluß mit einer 16000 Leitung bekommen. Also es geht auch schneller! Es gab zwar auch Probleme: Vodafone schickte mir meine Unterlagen mit Router zu und es stand in dem Schreiben es stehen nur DSL 6000 zur Verfügung. Sehr komisch bei Alice hatte ich 16000 laut Speedtest und auch laut meiner FritzBox. Ich habe sofort bei Vodafone angerufen und nachgefragt wie dass sein kann. Der Kundenbetreuer hat mir nicht groß weiter geholfen und dann habe ich per Einwurfeinschreiben an Vodafone geschrieben, dass ich mich nicht mit 6000 zufrieden gebe und vom Vertrag zurück treten werde. Danach hat mich eine Mitarbeiterin zurück gerufen und mir mitgeteilt bla bla bla ich solle nochmal anrufen wenn ich keine 16000 Leitung geschaltet bekomme und sie würde dann nochmal die Leitung prüfen und mir ggf. ein Sonderkündigungsrecht einräumen. Naja es hat geklappt, zwar mit etwas Stress, aber nun gut. Dafür spare ich jetzt auch ein paar € in den nächsten 2 Jahren.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? 0 (von 0 Stimmen)
  23. Avenger sagte am

    Die Beiträge hier sind zwar schon was älter, aber hier habt ihr evtl. die Gründe für den ganzen Quatsch.
    http://nachrichten.rp-online.de/wirtschaft/vodafone-fordert-von-telekom-schadenersatz-1.98628

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +1 (von 1 Stimme)
  24. Das bei Vodafone irgendwo “ein Wurm” steckt ist mir schon klar.
    Der Anschluß in 2009 wurde erfolgreich von einem Telekomtechniker zur vorgegebenen Zeitpunkt erledigt.
    Dafür erhalte ich seit 3 Wochen über Vodafone keine EMails.
    Aber, es gibt ja AOL-Mail da funktionierte alles auf Anhieb.
    Nun Telekom ist auch nicht das gelbe vom Ei.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +2 (von 2 Stimmen)
  25. Nun habe ich Vodafone bereits 1 1/2 Jahre und bin bis auf wenige Ausnahmen sehr zufrieden. Sehr gut ist das die 0800er Servicenummer kostenlos ist und die Gesprächsannahme “ruckzuck” geht. Die Geräte bekam ich sofort im Vodafone-Laden.
    Für die Zeit bis zur Anschaltung gab es einen Internetstick (kostenloses Surfen). Die Telekommunikation funktionierte auch, mußte aber in Gebühren bezahlt werden (wird gerne verschwiegen).
    Da wir längere Zeit keinen E-Mail-Empfang hatten, habe ich mir ohne Umstände eine neue kostenlose E-Mailadresse bei AOL zugelegt.
    Aber eine weitere E-Mailadresse über Vodafone zuzulegen, welch ein Durcheinander. Die Surfgeschwindigkeit von 6000 kb/s wird eingehalten.
    Andere versprechen 16.000kb/s kommen aber bei mir mit höchstens 6.000 kb/s an. Gleichwertiger T-Home Vertrag nur mit 2.000kb/s bei gleichen Preis. Klar mehr bezahlen dann gibt es noch eine Leitung. 8.000kb/s reichen mir. Es heißt ja auch bis zu 16.000 kb/s die vielleicht irgendwann anliegen könnten. So wie beim Auto, 6 Jahre oder bis zu 90.000 km und wenn nur 12.000 drauf sind dann muß der Zahnriemen raus; es zählen die Jahre!
    Aber dieses “bis zu” haben fast alle Anbieter im Kleingedruckten.
    Wenn ich auch ein Problem für eine neue E-Mailadresse bei Vodafone habe so ist dieser Anbieter immer noch besser als alle anderen die ich bisher hatte:
    T-Home, AOL, Alice, 1&1 und nun Vodafone.
    Einen Wechsel? Neben Vodafone DSL/Festnetz habe ich noch 2 Vodafone Prepaidkarten. Und D2 ist schon seit Mannesmann das beste Mobilnetz. Es gibt kein perfektes System auch wenn das uns verschiedene Test beweisen wollen. Dafür garantieren wird keiner!

    Im übrigen muß man alle möglichen Nebenkosten (Hotline, Anschlußgebühren und Hardware) zusammen rechnen, da ist der Preis umgerechnet auf den Monat, bei anderen Anbieter weit höher.

    “Ich bin doch nicht blöd”, ich wechsele doch nicht.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? -1 (von 5 Stimmen)
  26. Frank sagte am

    Hände weg von Vodafone!

    Als Arcor Kunde kam ich eher ungewollt auch zu Vodafone. Ich habe hier in meinem Hamburger Stadtviertel eigentlich allerbeste Leitungen zur Verfügung. Leider sieht sich Vodafone nicht in der Lage mir mehr als 3 Mbit/sek. zur Verfügung zu stellen. Das ich bereits seit Jahren mit mindestens 6 Mbit/sek. auf der gleichen Leitung unterwegs bin führt bei Vodafonemitarbeitern nur zu dem Hinweis das die Hälfte der gebuchten Leistung im Rahmen wäre. Da keine weitere Hilfe angeboten wurde kann ich nur noch kündigen! Das werde ich auch schnellst möglich machen.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? 0 (von 0 Stimmen)
  27. Andreas sagte am

    Ich glaube so viele gebrochene Versprechungen habe ich in meinen Leben nie Gehört wie bei Vodafone. Mich kennen schon fast alle Mietarbeiter der Call-Center. Kleiner Trost ich bin nicht alleine. Erst das Blaue vom Himmel versprechen beim neuem Vertrag. Dann ewig warten auf Geräte und als Nachtisch eine kaputte Leitung. Geplatzte Techniker Termine. und das Beste: Sie wollen mir noch die Schuld geben. Ich denke, dass es höchste Zeit ist, dass das Amt für Telekommunikation sich damit befasst. Ich schreibe nicht nur eine Anzeige, sondern schreibe auch eine Beschwerde an den Datenschutzbeauftragten und das Amt für Telekommunikation.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +1 (von 3 Stimmen)
  28. Schatz sagte am

    Ohje lieber Hände weg von Vodafone
    Wir haben 2011 einen Vertrag abgeschlossen (Surf Sofort Paket) mit Zusicherung im Shop, dass wir vollen UMTS Empfang haben. Hm nix da. Sollten die Easybox umstellen, jedes mal etwas anderes… 24 KBit/s Übertragungsrate hatten wir. Haben dann mehrmals mit Kundenhotline gesprochen, dann sollte bei uns der Fernseher die Ursache sein. Nach einem halben Jahr bot uns die Kundenberaterin an eine Sonderkündigung zu schreiben. Nicht lange danach kam die Antwort: Der Kündigung kann nicht entsprochen werden. Der Vertrag beinhaltet eine “bis zu UMTS Geschwindigkeit”, dass heißt ja nicht das man das auch bekommt…
    Für mich ein rotes Tuch. Vodafone hat vieles von Arcor übernommen. Haben alles zusammen gepackt und zahlen jetzt 2 Jahre lang für etwas was wir nicht nutzen können. Sind jetzt zur Telekom gewechselt (VDSL und alles wird gut).

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? -1 (von 1 Stimme)
  29. Jochen sagte am

    Uns wurde versprochen, dass wir beim Fernsehen über das Internet keine Einschränkungen haben werden. Alles bleibt wie bei der Telekom. Davon ist nun nichts zu sehen…. Fernsehen läuft nicht richtig, Receiver macht nur Probleme und nun geht das Telefon nicht mehr. Der Kundenservice bewegt sich nicht und wir zahlen für etwas, was nicht funktioniert! SUPER! Nie wieder VODAFONE!!!!

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? 0 (von 0 Stimmen)
  30. Jean sagte am

    Hände weg vom Vodafone! Ich habe in einem Shop DSL 16000 abgeschlossen, der Anschalttermin wurde mir mündlich und schriftlich auf max. nach 3 Wochen nach Vertragsschluss im Shop verkauft, der tatsächliche, mir mitgeteilte Anschalttermin liegt nun in 10 Wochen!!! Da ich den Anschluss beruflich nutze, wollte ich den Vertrag mit Vodafone 7 Tage nach Auftragserteilung direkt stornieren, nachdem ich von der 10-wöchigen Wartezeit bis zum Anschalttermin von V. informiert wurde. Vodafone lehnt sowohl eine fristlose Kündigung als auch Stornierung vehement ab. Die Mitarbeiter von V. pampig und unhöflich, v.a. im Shop extrem übel. Ich habe die Sache nun meinem Anwalt gegeben. Da mir beruflich ein Verdienstausfall entsteht, werden wir auf Schadenersatz klagen. Gleichzeitig habe ich den Auftrag an die Telekom vergeben und werde in 7 Tagen meinen Anschalttermin haben. Vodafone finde ich deshalb übel, weil die Kunden hier durch falsche Infos getäuscht werden und man sich mit pöbelnden Hotline- und Shopmitarbeitern befassen muss. Das sollte man sich nicht zumuten. Ich kann nur jedem raten, zum Anwalt zu gehen, jeder hat eine Rechtsschutzversicherung und diese Sache darf nicht einfach hingenommen werden. Über das Ergebnis der gerichtlichen Auseinandersetzungen halte ich den Blog auf dem Laufenden. Im Übrigen wäre eine Sammelklage von Geschädigten am wirkungsvollsten, die Geschichten, die ich hier lese, ähneln sich ja alle.

    UN:F [1.8.2_1042]
      War dieser Kommentar hilfreich? +2 (von 2 Stimmen)

Eigene Erfahrungen mitteilen